Dry Skin – Unser Pflegeritual für die trockene Haut

Dry Skin – Unser Pflegeritual für die trockene Haut

Dry Skin – die trockene Haut. Du hast trockene Haut und möchtest mehr zu dessen Merkmalen und dessen Pflege erfahren? Dann bist du bei diesem Blogbeitrag genau richtig. Wir wollen dir zunächst den Hauttyp näherbringen, bevor wir dir unser Pflegeritual „Dry Skin“ vorstellen. Mit diesem kannst du Reinigung und Pflege deiner Haut verbinden und als Routine in deinen Alltag einbauen.

  • Die trockene Haut
  • Äußere und innere Einflüsse
  • Gesunde Haut
  • Dos und Don’ts für die Haut
  • Unser Pflegeritual
        Die trockene Haut (=Sebostase)

        Im jungen Alter zeichnet sich die Haut durch ihre Ebenmäßigkeit aus. Sie wird also weder von Unreinheiten geziert noch wird sie von Mitessern oder Ähnlichem geplagt. Typisch für die trockene Haut ist aber die Bildung von feinen Hautschüppchen, die sich von der Haut abperlen. Der Feuchtigkeitsmangel der Haut führt zudem häufig zu einem Spannungsgefühl auf der Haut. Durch ihre dünne Oberfläche ist die Haut weiterhin anfälliger für Infektionen und reagiert stärker auf Umwelteinflüsse. Dies kann zudem eine frühzeitige Alterung der Haut in Form von Falten begünstigen. Erste Falten um Augen, Hals und Mund können bereits im Alter von 20 Jahren auftreten. Schuld am Hautbild der trockenen Haut ist im Gegensatz zur unreinen Haut eine Unterproduktion der Talgdrüsen. Diese produzieren also zu wenig Fett- und Wasser, sodass die Haut nicht ausreichend versorgt wird und anfälliger für äußere Einflüsse, wie UV-Strahlung ist. Auch Witterungsbedingte Einflussfaktoren können deine Haut austrocknen. Durch den Transpirationsprozess in der sommerlichen Hitze verliert die Haut an Flüssigkeit und trocknet aus. Der Einsatz von Klimaanlagen kann diesen Prozess noch bestärken. Aber auch im Winter ist deine Haut der Austrocknungsgefahr ausgesetzt. Fällt das Thermometer unter eine Temperatur von 8°C  wird von den Talgdrüsen kein Fett mehr produziert. Da deine Haut im Winter zudem kaum Flüssigkeit über den Transpirationsprozess nach außen befördert, wirft dies den Wasserhaushalt deiner Haut aus der Bahn. Folglich trocknet die Haut aus.

        Trockene Haut kann biologisch bedingt sein oder durch äußere Einflüsse begünstigt werden.
        Äussere und innere Einflüsse

        Das Hautbild der trockenen Haut kann biologisch bedingt, also beispielsweise durch familiäre Vererbung oder mit zunehmendem Alter ausgelöst werden. Doch auch äußere Einflüsse können deine Haut austrocknen. Dazu zählen beispielsweise Witterungsbedingungen wie Kälte und Hitze ein zu heißes Bad oder die falsche Pflege oder Kleidung. Deshalb ist es bei der Reinigung des Gesichts wichtig, auf milde und sanfte Reinigungsprodukte zu achten und die Haut ausreichend zu pflegen. Auch innere Faktoren spielen bei trockener Haut eine Rolle. Nimmst du beispielsweise zu wenig Flüssigkeit zu dir, hat dies Auswirkungen auf deine Haut. Auch der Konsum von Alkohol oder Zigaretten begünstigt ein trockenes Hautbild. Neben der genetischen Vererbung spielt auch die psychische Belastung für das Hautbild eine Rolle. Stress und ähnliche Belastungen wirken sich auf deine Haut aus.

        Hinweis:
        Eine genaue Diagnose kann nur von einem Arzt/Ärztin gestellt werden. Wende dich daher bei Unsicherheiten oder Problemen an deine/n Dermatologen/Dermatologin oder Hausarzt/Hausärztin.

        Leitfaden trockene Haut
        • Milde Produkte mit feuchtigkeitsspendenden oder beruhigenden Inhaltsstoffen können helfen, die Barrierefunktion der Haut wiederherzustellen.
        • Lipidreiche Pflegeprodukte sowie natürliche Pflanzenöle sind ebenso ideal wie feuchtigkeitsspendende Hautpflege.

        Tipps

        1. Entspannungsphasen in den Tagesrhythmus einbauen
        2. Die Haut durch pflegende Kosmetik unterstützen
        3. Sportliche Betätigung
        4. Auf eine ausgewogene Ernährung achten
        5. Nur etwa 1/3 der Ernährung sollte aus Fetten (hauptsächlich pflanzlich) bestehen
        6. Instruierende Gesichtsgymnastik
        7. Eine reichhaltige Gesichtspflege mit Lichtschutzfiltern ist empfehlenswert
        Entspannungstechniken wie Yoga können helfen Ruhephasen in den Alltag einzubauen.
        Gesunde Haut

        Unsere Haut schützt uns nicht nur vor äußeren Einflüssen, sondern ist auch gleichzeitig unser größtes Organ. Sie sorgt dabei für einen geregelten Wärmeaustausch und für den Transpirationsprozess.

        Unsere Haut ist in drei Schichten aufgebaut. Die oberste Schicht, die sogenannte Epidermis besteht zu 90% aus einer Hornschicht und erneuert sich regelmäßig. Die Lederhaut (Dermis) bildet die zweite Schicht, die durch ihre Bindegewebsfasern für eine elastische Haut sorgt. Sie ist besonders vom natürlichen Alterungsprozess der Haut betroffen. Die Unterhaut (Subcutis) dient uns als Kälteschutz und Energiespeicher und besteht aus lockerem Binde- und Fettgewebe.

        Die Haut ist unser größtes Organ und schützt uns vor äußeren Einflüssen.
        Do's und Don'ts für die Haut

        Do's

        • Sonnenschutz
        • ausreichend trinken (min. 1,5L/Tag)
        • gesunde, ausgewogene Ernährung
        • Entspannung (z.B. Yoga, Spaziergänge)
        • sportliche Betätigung

        Don'ts

        • UV-Strahlung (in hohem Maße)
        • Rauchen
        • Stress
        • ungesunde Ernährung
        • langes, heißes Duschen
        Unser Pflegeritual
        1. Reinige deine Haut sanft mit unserer Cleansing Lotion
        2. Kläre deine Haut mit unserem Toner
        3. Stärke deine Haut mit unserem Super Gel
        4. Pflege deine Haut mit unserer Triumph Creme oder unserer Age Perfection Creme

        Spezialpflege (als zusätzliche Pflege)

        • Verwende zum Peelen deiner Haut unser Enzym Peeling oder unsere Kerateen Scrub (mechanisches Peeling)
        • Versorge deine Augenpartie mit unserer Rich Eye Care und unserem Smooth Eye Gel
        • Pflege deine Lippen mit unserem Lip Balm (schützt zusätzlich sonnenempfindliche Lippen) oder trage ihn als Nachtmaske auf
        • Verwende als zusätzlichen Feuchtigkeitsboost unsere Hyaluron Ampulle oder unser Serum A bzw. O

        Schreibe einen Kommentar